Freitag, 1. Februar 2013

SWAP 12/13 - Im Planen bin ich groß...

leider klappt es mit der Umsetzung nicht so ganz. Obwohl, wenn man bedenkt, dass mein Ursprungsplan nur 4 Teile vorsah, liege ich eigentlich gar nicht so schlecht im Rennen. 

Eine Hose habe ich nach dem geplanten Schnitt genäht und trage sie sehr gerne, ich habe einige ältere Kaufteile in meinem Schrank entdeckt, die sich sehr gut dazu kombinieren lassen. Leider pillt der Stoff im Schritt schon ganz ordentlich.



Den ursprünglichen Rock habe ich verworfen und mich für ein anderes Schnittmuster entschieden. Genäht habe ich ihn aus einem taupefarbenen Romanitjersey, ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl.


Aus einem Strickjersey ist noch ein Shirt entstanden, das zu Hose und Rock getragen werden kann. Auch dieses Teil ziehe ich sehr oft und gerne an.


Hier eine kleine Auswahl, meiner möglichen Kombinationen


Für die geplante Jacke liegt immerhin schon der Stoff zum Zuschnitt bereit.


Okay, ist vielleicht ein bisschen spät für eine Winterjacke. Aber nachdem mein Mann der Meinung ist, dass in unseren Breitgraden gefühlt ein dreiviertel Jahr Winter herrscht, ist dies ja eigentlich eine Ganzjahresjacke.

Und dann habe ich noch weiter geplant und Stoffe gekauft.

Aus diesem Stoff soll dieses Jerseykleid entstehen


Außerdem möchte ich mir den taupefarbenen Jerseyrock noch einmal nähen, dafür verwende ich den curryfarbenen Romanitjersey.



Und der bunte Strickstoff ist für diese Strickjacke vorgesehen, die passt dann zu beiden Jerseyröcken


In welchem Zeitraum ich das Ganze umsetze, kann ich derzeit nicht abschätzen. In kurzer Zeit steht eine berufliche Veränderung an, die für mich persönlich zwar sehr positiv ist, für mein Nähzeitkonto allerdings eher schlecht.

Die unglaublich fleißige Mema hat alle Teilnehmerinnen des SWAP in ihrem aktuellen Bericht aufgelistet.




Kommentare:

  1. Klasse! Deine Collage zeigt eine tolle Kombi-Garderobe, die du super entwickelt hast. Und die neuen Stoffe sezten das fort, wobei ich bemerke, dass du mutiger wirst was die Wahl der Farben und Muster betrifft, kann das sein? Hast du den Curry-Romanit online gekauft? Ich habe ja auch ein Teil aus einem Curry-Romanit für meinen SWAP genäht. Allerdings hat der mir einen zu hohen Poly-Anteil. Bei deinen fertigen Teilen mag ich auch ganz besonders deine Kombi mit dem Curry-Pulli und der Hose!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Ich achte derzeit bei der Stoffwahl darauf, dass ich gut mit bereits vorhandenen Kleidungsstücken kombinieren kann. Die Farbpalette, die ich mir zu Beginn des SWAP ausgedruckt habe, ist eine gute Hilfe. Ich mag es gerne bunt und gemustert.
    Ich kaufe fast alle Stoffe online - leider. In der nächsten Kleinstadt gibt es 2 Stoffgeschäfte, eines mit erschwinglichen Preisen aber einer sehr beschränkten Auswahl. Das andere hätte wunderschöne Stoffe, die sind aber derzeit einfach nicht in meinem Budget. Der Jersey hat einen Poly-Anteil von 70 %, 25 % Viskose und 5 % Elasthan. In einigen Blogs wurde auch über den Romanit-Jersey von "Der rote Faden" geschwärmt, da gibt es wohl verschiedene Zusammensetzungen.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha - mein Curry-Jersey ist von 'Reich der Stoffe' und hat 65% Polyanteil. Ich dachte schon wir haben den gleichen. ;)

      Löschen
  3. Die Fünf Outfits sehen sehr stimmig aus. Ich persönlich mag den Rock besonders. Er sieht sehr modern aus. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Teilen.

    VG,

    Rong

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Linda,

    deine Kollektion gefällt mir sehr...ideal zum Kombinieren.
    Der Hosenschnitt ist toll, total schick.
    Romanit Jersey hab ich noch nie gehört...muss ich doch gleich mal Frau Goggle fragen;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen