Mittwoch, 29. Mai 2013

Me made Mittwoch - ein Hauch von Frühling

... streifte uns gestern. Eine gute Gelegenheit heute das einzige Sommerteil, das in diesem Jahr bisher entstanden ist, zu zeigen. Den floralen Stoff habe ich schon vor über 15 Jahren als Rest gekauft, viele Jahre hat er auf dem Dachboden verbracht und nun durfte er endlich ans Sonnenlicht. 

Lange Zeit hatte ich keine so rechte Idee, was daraus werden sollte. Da der Stoff sehr dünn und transparent ist, wollte ich daraus ein Art Cardigan nähen. Durch Zufall bin ich dann auf diesen kostenlosen Schnitt gestoßen.

Nähtechnisch und passformmäßig gab es hier keine Herausforderungen. Die Ärmel sind etwas eng, das liegt aber daran, dass der Schnitt für einen Jersey oder Strickstoff gedacht ist, mein Stoff aber nicht elastisch ist.


Ich glaube ich werde in Höhe der Brust noch Bindebänder anbringen, sonst bin ich immer versucht die beiden Vorderteile zusammenzuhalten.



Die weiße Caprihose habe ich im vergangenen Sommer nach einem Schnitt aus einer Diana Moden genäht. Ich trage sie ganz gerne, aber ganz zufrieden bin ich mit der Passform nicht. Wie leider recht häufig bei Diana Moden sind die Beine vor allem im Oberschenkelbereich sehr weit geschnitten.

Und jetzt reihe ich mich ganz schnell in den bunten MMM-Reigen ein.


Nachtrag:

Die Kante habe ich rundherum mit einem Spezialfuß (Säumer) und einem Muschelkantenstich genäht.

 
 

Kommentare:

  1. Hallo,

    das wäre das perfekte Outfit für meine Ma ;)Sieht wirklich klasse aus!
    Weißt du zufällig noch, auf welcher Diana Mode die Hose war?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da würde sich Deine Ma bestimmt freuen, von Dir benäht zu werden. Der Schnitt ist aus der Diana Mode Nr. 39 aus 2011.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  2. hallo, das ist aber ein toller schnitt, da muss ich gleich mal schaun :-)))herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Cardigan würde Dir bestimmt auch gut stehen. Auf der Seite gibt es noch ein paar schöne kostenlose Schnitte.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  3. Das hier ist ein Hit! Der Cardi-Schnitt ist super (werde ich mir pinnen) und der Stoff in diesem Maigrün einfach perfekt für den Sommer. Wie hast du die Kanten vom Cardi gesäumt? Ist das ein chiffonartiger Stoff oder gar ein Jersey oder ein Batist??? - Sieht echt schön aus! :-)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv ist der Stoff kein Jersey, aber was es genau ist, kann ich gar nicht sagen, ich würde ihn als chiffonartig bezeichnen. Für die Kanten habe ich einen Säumer und einen Muschelkantenstich verwendet. Ich habe noch zwei Fotos oben angehängt, damit Du Dir ein Bild machen kannst.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
    2. o.k. - Danke! Man sollte wohl doch öfters versuchen die Möglichkeiten zu nutzen, die diese Spezialfüsschen bieten. (Vor ein paar Tagen habe ich im Newsletter von Colette gesehen, dass sie sämtliche Nähmaschinenfüße abhandelt... also welche es so gibt und wofür sie gut sind etc..)
      Alle Achtung auf jeden Fall, dass du das mit den Kanten in dem sehr speziellen Stoff so gut hinbekommen hast!

      Löschen
  4. Oh ja, der Säumer. Wenn man sich mal eingenäht hat funktioniert das super. Allerdings brauche ich immer erst etwa 10 laufende Meter Ausprobieren bevor das gut klappt :)

    Der großformatige Druck passt sehr gut zum Schnitt und wenn du erst mal die Bänder dran hast wird das bestimmt zum Lieblingsteil.

    AntwortenLöschen
  5. Den Säumer kenne ich noch gar nicht, aber die Kanten des Flatterstoffs sehen damit klasse aus. Ichwürde auch ein Band annähen-immer zuppeln ist doof;)

    AntwortenLöschen
  6. Den Säumer kenne ich noch gar nicht, aber die Kanten des Flatterstoffs sehen damit klasse aus. Ichwürde auch ein Band annähen-immer zuppeln ist doof;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Säumer gehörte vor 30 Jahren zur Grundausstattung meiner Maschine. Eigentlich verwende ich ihn selten, aber für so dünne Flatterstoffe, die sich schlecht säumen lassen, ist er sehr praktisch.

      Bindebänder werde ich definitiv noch annähen.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  7. Mit dem Säumer bin ich auch schon das ein oder andere Mal am Verzweifeln gewesen. Dieses Mal hat es aber schon nach kurzem Probelauf gut geklappt.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  8. Klasse! Danke für den Link zum Schnitt. Allmählich nähern der Säumer meiner Maschine und ich uns auch an. Das das auch mit einer Muschelkante geht habe ich bislang nicht gewusst. Das werde ich ausprobieren. Danke auch für diesen Tipp.
    Toll siehst du aus da in deinem Garten
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Anregung für die Muschelkante habe ich aus dem Buch "Professionell Schneidern", das Du vor einiger Zeit vorgestellt hast. Ein wunderbares Buch, das ich mir aufgrund Deiner Empfehlung gewünscht und bekommen habe.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  9. Wow, was für eine tolle Farbe! Und was Du mit den Nähmaschinenfuss gemacht hast begeistert mich. Ich habe auch diesen Fuß, konnte ihm aber noch kein sinnvolles Ergebnis abringen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass der Säumer auch nur für sehr dünne Stoffe geeignet ist und es sollte nicht so sehr auf eine akkurate Kante ankommen.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  10. Was ein spektakuläres, aber doch gut tragbares Teil! Gefällt mir sehr! Aus irgend einem Grund habe ich es bisher verpasst, aber das muss doch gesagt sein.
    Die Farben sind einfach genial - die lassen sich bestimmt zu vielen uni blauen und grünen Shirts kombinieren. Und der Schnitt klingt jetzt auch relativ einfach. Fazit: Superteil!

    AntwortenLöschen