Montag, 14. Januar 2013

SWAP 12/13 - Januarbericht

Nun ist der Januar schon fast zur Hälfte vorbei, reichlich spät für einen Zwischenstand. Eigentlich gibt es auch gar nicht viel zu berichten. Der Dezember war nähtechnisch geprägt vom Weihnachtskleid Sew-Along und der Erstellung von Weihnachtsgeschenken. Seit 20. Dezember bin ich nur noch ein einziges Mal an der Nähmaschine gesessen. Und das auch nur, um eine Hose für den Sohn zu kürzen. Die Weihnachtsferien haben wir uns mit Spaziergängen, Sauna- und Kinobesuchen vertrieben. Anschließend musste ich unerwartet für eine erkrankte Kollegin einspringen. Seit heute läuft alles wieder in geregelten Bahnen und ich kann endlich mein Weihnachts-Outfit zeigen.


Für meinen SWAP habe ich praktisch nichts geschafft und trotzdem bin ich ganz zufrieden. Mit den in den letzten Monaten gefertigten Kleidungsstücken haben sich für mich ein paar alltagstaugliche Kombinationen ergeben. 

 
SWAP-Hose mit Weihnachtskleid-Bolero (die Hose hätte ich auch mal bügeln können und man sieht, dass der Reißverschluss nicht ganz akurat eingearbeitet ist) 

SWAP-Hose mit Gleam-Sweater (der Kragen am Jäckchen klappt immer nach oben, da muss ich nochmal ran)

ob ich mich in dieser Strumpfhose vor die Haustüre wage, weiß ich noch nicht

diese Kombination gefällt mir am besten

Und nun bin ich auf der Suche nach passenden Schuhen. 

Auch wenn ich in den vergangenen Wochen, nichts für meinen SWAP genäht habe, gedanklich habe ich mich sehr damit beschäftigt und festgestellt, dass meine Pläne teilweise an meinem Bedarf vorbeigehen.

 Geplant waren noch der Rock von diesem Kostüm und die Jacke.







Der Rock gefällt mir nach wie vor sehr gut, passt aber nicht zu meiner übrigen Garderobe und auch nicht in meinen derzeitigen Alltag. Ich werde dieses Projekt deshalb bis zum Herbst zurückstellen und dann eventuell in ein Outfit für anstehende Weihnachtsfeiern einbauen. 

Für die Jacke habe ich einen beerenfarbenen Wollstoff bestellt, glaube aber nicht, dass ich das zeitlich bis März schaffe. Außerdem habe ich noch zwei Stoffe für Jerseyröcke bestellt und gerne würde ich mir noch eine Hose nähen. Und das Weihnachtskleid würde ich mir sowieso am liebsten in allen Farben nähen.

Langweilig wird mir also nicht, ich werde berichten.

Nachtrag: 

Meike frägt im Nähfragezeichen aktuell nach der Verwendung von Romanit-Jersey. Das Kleid ist aus diesem Jersey genäht. Er besteht zu 70 % aus Polyester, 25 % Viskose und 5 % Elastan. Ich finde das Material sehr angenehm.

Kommentare:

  1. Tolle Kombinationen das muss ich sagen! Da hast Du allen Grund zufrieden zu sein. Schmunzeln musste ich beim schnellen Lesen: ob ich mich mit der Strumpfhose vor die Haustiere wage .... habe ich gelesen, statt Haustüre ;-) Sehr originell ist die Leo-Strumpfhose, die hat was. Was sagen die Haustiere dazu ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Solange ich unserem Kater nicht das Fell über die Ohren ziehe, hat er vermutlich nichts gegen die Leo-Strumpfhose, er hat sich zumindest nicht negativ geäußert ;-)

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Dein Kleid ist eine Wucht geworden und die passenden Leo-strümpfe sind einfach toll!
    Du nähst dir wirklich schöne Kleidung, die deinem Typ entsprechen.
    Ich werde weiterhin ein Auge auf dich werfen ;-)
    Verrätst du mir, welcher Schnitt das ist?
    Übrigens- ich hab gar nicht gewusst, wie alt meine Nähmaschine schon ist, danke für den Hinweis.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment! Der Schnitt stammt aus der Diana Moden Nr. 29.
      Das ist schon eine etwas ältere Ausgabe, ich schätze aus 2008.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen